Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung

Die Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung führt zur allgemeinen Fachhochschulreife als Voraussetzung für eine Bewerbung zum Studium an Fachhochschulen.

Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung an der FOS ist das integrierte Praktikum, das den Schülern Einblicke in die Berufswelt und praktische Erfahrungen im gewählten Fachbereich bietet. 

Aufnahmevoraussetzungen für die zweijährige Fachoberschule:

  • Realschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungsstand
  • Nachweis eines Praktikumsplatzes

Wird zusätzlich zum Realschulabschluss eine mindestens zweijährige, erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung nachgewiesen, kann die Fachhochschulreife  in nur einem Jahr (Schuljahrgang 12) erworben werden.

Unterrichtsfächer:

  • Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Informationsverarbeitung
  • Englisch, Deutsch, Sozialkunde, Sport, Ethik oder Religion
  • Mathematik, Physik, Chemie

Finanzielle Regelungen:

  • Der Besuch ist schulgeldfrei.
  • Die Beantragung von Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist möglich (nur bei Vollzeit)!

Bewerbungen:

Einzureichen ist das Anmeldeformular mit den darin genannten Bewerbungsunterlagen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier...